Das Japanische Neujahrsfest Shinnenkai 2017 im Jahr des Hahnes der DJG BW

am Samstag, den 21. Januar 2017, 18 Uhr, im Linden-Museum Stuttgart
 
Kappa – Japans Wasserkobolde


Zu den heutzutage häufig übersehenen Gefahren in Japans schöner Natur gehören die meist niedlich aussehenden, 60-120 cm großen Kappa, die vor allem in Flüssen, Seen und Bewässerungskanälen leben. Von einer Begegnung mit ihnen können für naive Badende tödliche Gefahren ausgehen. Junge Frauen müssen zudem mit einer für die Kappa zwar artgerechten, aber für uns aufgeklärte Menschen als sexuell inkorrektes Verhalten nicht hinnehmbaren Vergewaltigung rechnen.
Der Dia-Vortrag befasst sich zunächst mit dem Aussehen und der Geschichte der Kappa in Japan. Danach wird er auf die religiöse Verehrung eingehen, die den Kappa als einerseits Segen bringenden, andererseits aber auch Schaden an Leib und Leben hervorrufenden Erscheinungsformen der Wassergottheit entgegengebracht wird. In diesem Zusammenhang werden zwei den Kappa gewidmete Feste in Kagoshima und in Tōkyō vorgestellt.
Dr. Ulrich PAULY, ist Japanologe und hat sich seit 1971 insgesamt rund 20 Jahre in Japan aufgehalten.Sein besonderes Interesse gilt der Volkskunde, dem Volksglauben und der alten Geschichte Japans.
 
Umrahmt wird der Vortrag durch Darbietungen der Japanischen YOSAKOI- Tanzgruppe.
 
Zum Fest gehören auch Essen und Trinken nach japanischer Art für ein Miteinander in freundlichem Gespräch.
 
Eingeladen sind alle die sich für Japan interessieren.
Eintrittspreise sind 12 €, ermäßigt 8 €.
 
Anmeldungen werden empfohlen über
  • die Homepage www.djg-bw.deab dem 15.12.2016 mit dem dort bereit stehenden doodle-Programm,
  • telefonisch unter 0711-127-777-99 und
 
Veranstalter: Deutsch-Japanische Gesellschaft BW in Kooperation mit den Linden-Museum

Zurück