Japan Bazar

Am 12. März 2016 organisiert der Verein Poco a Poco – Schritte zum Frieden den ersten Bremer Japan Bazar im Wall-Saal der Zentralbibliothek Bremen. Dazu laden Sie recht herzlich ein. Zu diesem Aktionstag bieten sie ab 10 Uhr ein buntes Programm zur japanischen Kultur, Sport und Lebensart sowie einen kleinen Handwerksmarkt. Außerdem werden viele japanische Köstlichkeiten angeboten.

Dieser Aktionstag wird anlässlich des 5. Jahrestages des verheerenden Tohoku-Erdbebens sowie der anschließenden Reaktorhavarie von Fukushima am 11. März 2011 veranstaltet. Außerdem möchten sie mit dieser Auftaktveranstaltung ihre eigene Vereinsgründung feiern.

Alle Einnahmen gehen ausschließlich zugunsten der Kinder, die von den Folgen des Unglücks vor fünf Jahren betroffen sind. Dafür überweisen sie den Betrag zu 100% an die japanischen Organisationen Okinawa Kumi No Sato und Michinoku Mirai Kikin in Japan. Angesichts der Dreifach-Katastrophe Erdbeben, Tsunami sowie Reaktorhavarie möchten sie die Einnahmen teilen, um allen Betroffenen zu gedenken und Kraft zu geben. Während sich die Organisation Okinawa Kumi No Sato für die Kinder, die unter der Strahlenbelastung leiden, einsetzt, fördert der Verein Michinoku Mirai Kikin Kinder, die durch den Tsunami einen oder beide Elternteile verloren haben.

In dem Verein Poco a Poco engagieren sich sowohl Japaner_innen als auch Menschen anderer Nationalitäten, die um oder in Bremen leben. Aus der Idee, einen Aktionstag zum 5. Jahrestag von Fukushima zu veranstalten, ist schnell der Entschluss entstanden, für ein langfristiges Engagement einen Verein zu gründen. Sie möchten weltweit die Lebenssituation von Kindern, die unter dem zivilen als auch militärischem Einsatz von Kernenergie leiden, verbessern.

Zurück