Veranstaltungen der DJG München

In der kommenden Woche werden sowohl der Juristenstammtisch, als auch der „normale“ Stammtisch stattfinden.

Auf dem Juristenstammtisch am Montag, den 07.11., 19:30 Uhr, wird der japanische Rechtsanwalt Junki Kosaka über angestrebte Reformen im Bereich des japanischen Urheberrechts berichten. Im Mittelpunkt wird die Frage stehen, inwieweit US amerikanische Regelungsgedanken in das traditionell deutsch geprägte Urheberrecht übernommen werden sollen.

Am Mittwoch, den 09.11., 19:00 Uhr, wird das Vorstandsmitglied der DJG München, Willi Huber, über die Feierlichkeiten zum 30. Geburtstag des Deutsch-Japanischen Wirtschaftskreises im Tokyo berichten. Herr Huber ist dort als Musiker aufgetreten und wird nicht nur über die Geschichte des DJW berichten, sondern auch von dem Festakt und der künstlerischen Gestaltung.

Beide Stammtische werden im Restaurant Kitcho in der Wurzerstr. 14 stattfinden. Es werden jeweils zwei Menüs angeboten (Udon für 11,50 Euro und Sushi, Sashimi, Tempura für 16,50 Euro). Das Restaurant bittet um Voranmeldung unter djg-muenchen@t-online.de mit Angabe des Menüwunsches.

Weiter möchte die DJG München auf eine interessante Veröffentlichung hinweisen. Die Zeitschrift des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst hat die aktuelle Ausgabe ihrer Zeitschrift „Aviso“ unter das Thema Japan gestellt. Unter https://www.km.bayern.de/epaper/2016-4-aviso/index.html können Sie die Ausgabe abrufen.

Ihr Vorstandsmitglied Prof. Dr. Evelyn Schulz wird am 29.11. in der LMU im Rahmen einer Ringvorlesung zu dem Thema „Tokio – Inklusion durch Exklusion? Formationen urbaner Begegnungsräume am Beispiel kleinräumiger Stadtviertel und Transition Towns“ sprechen. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.uni-muenchen.de/studium/studienangebot/lehrangebote/ringvorlesung/rv_16_17/schulz.html

Zurück