Grüner Tee — Eine sehr japanische, reichhaltige Genusswelt

Termin: 20.03.2018
Uhrzeit: 18:00–19:30

Ort: IHK Schwaben, Stettenstraße 1, 86150 Augsburg

„Washoku“ bedeutet japanisches Essen und beinhaltet die japanische
Esskultur im Allgemeinen. Im Dezember 2013 wurde Washoku in die UNESCO
Liste für immaterielle Kulturgüter eingetragen. Beim Essen von Washoku
trinken Japaner stets grünen Tee (Sencha).

Sencha zieht heute global immer mehr Aufmerksamkeit auf sich. Hinter
seinem Erfolg steht eine Herstellungsart, die in den letzten 1200 Jahren
der japanischen Tee-Kultur einzigartig entwickelt wurde, und sein
typisch japanisches Konzept. Das Anbaugebiet verbreitete sich von
Niigata im Norden bis Kagoshima im Süden Japans, wo Sencha in den
Anbaugebieten mit jeweils angepassten Methoden und Strauchsorten in
großer Vielfalt hergestellt wird. Mit diesem hohen Selbstanspruch wird
heute noch der unverwechselbare Geschmack des Sencha erzeugt.

Im Vortrag wird ein detaillierter Überblick über Sencha gegeben. Fotos,
Videos und eine Tasse Tee-Verkostung werden dabei helfen, mit Augen,
Ohren sowie Mund und Nase die völlig japanische, reichhaltige Genusswelt
des Sencha erfahren und verstehen zu können.

Yoshiko Tamura: Zertifizierte Fachberaterin für japanischen Tee und
Mitglied von der NPO Nihoncha Instructor Association. Leiterin des
„Project T4G (Tea for Germany)“. Für den Herbst 2017 sind auch im Rahmen
des Kunst-Genuss-Programmes in der Alten Pinakothek Seminare von Frau
Tamura zum Thema Sencha geplant.

Der Eintritt ist frei.

 

Anmeldung

Bitte rechnen Sie 9 plus 3.
 

Zurück